Scheunenfund
Scheunenfund – DIE VERWANDLUNG
19. April 2017

Wenn der Fiat mehr kostet als der Ferrari – Classicbid Auktion am 24. März

Wenn der Fiat mehr kostet als der Ferrari, dann muss der Fiat ein besonderer sein. Beim Fiat Ghia 1500 GT ist das der Fall, von diesem Modell wurden gemäß Herstellerangaben lediglich 846 Exemplare gebaut. Gleich zwei dieser seltenen Sportcoupes werden in der Classicbid Auktion am 24. März angeboten. Beide Coupes wurden komplett restauriert, Motor und Getriebe sind jedoch noch original und laden zum gemütlichen Cruisen ein.

Der Ghia 1500 GT entstand auf Basis des eher biederen Fiat 1500 C in Eigenregie des Turiner Karosseriespezialisten Ghia. Mit verkürzter Karosserie und Leistungssteigerung auf 49 kW (67 PS) erreichte das Coupé eine respektable Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Verbesserungen in der vierjährigen Bauzeit erhöhten die Motorleistung dann auf bis zu 62 kW (84 PS). Seine ausgewogene Gewichtsverteilung von genau 50 : 50 sorgte für hervorragende Handling-Eigenschaften. Dabei wurde der Ghia nicht als Rennwagen, sondern als exklusives Sportcoupé konzipiert. Hervorzuheben ist die von Hand gedengelte Karosserie, die überdurchschnittliche Fertigungsqualität, die angenehme Sitzposition auf gut geformten Sportsitzen und der gute Rundum-Blick durch die großen Scheibenflächen. Den 1500 GT gab es in sechs Standard-Farben mit einer üppigen Liste an Zusatzoptionen, darunter auch ein Doppelauspuff oder ein Overdrive. Das attraktive, sehr seltene Coupé lädt zum gemütlichen Cruisen ein und garantiert viele interessierte Blicke – angeblich sollen nur noch 70 Stück weltweit existieren.

Zum Fahrzeug: Fiat Ghia 1500 GT; Baujahr 1964

Beschreibung:
– makelloser Fiat Ghia 1500 GT
– Motor und Getriebe original
– ursprünglich in die USA ausgeliefert, bis zuletzt beim Erstbesitzer in Kalifornien
– 2016 in Europa von einem Fachbetrieb restauriert, Fotodokumentation vorhanden
– Fahrzeug wurde bis auf die Rohkarosse zerlegt
– Karosserie und Unterboden vollständig neu aufgebaut
– sämtliche Technikkomponenten (Motor, Getriebe, Bremsanlage etc.) zerlegt und überprüft
– Originalteile aufgearbeitet, wo möglich, durch Neuteile ersetzt, wo nötig
– Leder-Innenausstattung komplett erneuert
– ein seltener Klassiker mit Neuwagencharakter

Zum Fahrzeug: Fiat Ghia 1500 GT; Baujahr 1967

Beschreibung:
– seltener, bezaubernder Fiat Ghia 1500 GT
– Baujahr 1967, somit ein spätes Modell aus dem letzten Produktionsjahr
– als Neuwagen in die USA ausgeliefert
– von einer europäischen Fachwerkstatt 2016 restauriert, Fotodokumentation vorhanden
– Karosserie und Unterboden von der Rohkarosse her neu aufgebaut
– gesamte Technik zerlegt, überprüft, aufgearbeitet oder durch Neuteile ersetzt
– Interieur zu alter Schönheit aufgearbeitet: weiße, gesteppte Türverkleidungen und weißes Leder
– Motor und Getriebe noch original
– gültige HU bis 04/2019 und H-Zulassung, somit unmittelbar zulassungsbereit
– ein Sammlerstück, das bei jedem Oldtimertreffen gut ankommen wird